Das siebenmalige Laufen zwischen den Hügeln as- Safâ und al- Marwah (Hauptbestandteil)

 

Das Laufen zwischen den Hügeln as- Safâ und al- Marwah hat erst nach der siebenmaligen Umkreisung der Ka^bah Gültigkeit. Der Pilger darf nach der Qudûm- Umkreisung (Tawâfu l- Qudûm) das Laufen zwischen as- Safâ und al- Marwah - mit der Absicht der Ausführung dieses Hauptbestandteils – ausführen. Sollte die Qudûm- Umkreisung nicht ausgeführt werden, so wartet der Pilger bis zur Ausführung der Pflichtumkreisung (Tawâfu l-´Ifâdah) und läuft anschließend siebenmal zwischen den beiden Hügeln as- Safâ und al- Marwah.

Das Laufen zwischen den Hügeln as- Safâ und al- Marwah wird am Hügel as- Safâ begonnen und am Hügel al- Marwah beendet, d.h. die ungeraden Durchgänge werden am Hügel as- Safâ und die geraden Durchgänge am Hügel al- Marwah begonnen. Das Zurücklegen einer Bahn zählt als einmal und hat ohne gültige Teilwaschung sowie im Zustand der Djanâbah und während der Menstruation Gültigkeit.

Hinweis: Das Laufen auf der neuen Bahn, die außerhalb der vom Propheten Salla l-Lâhu ^alayhi wasallam gesetzten Grenze liegt, hat keine Gültigkeit. Imâm an- Nawawiyy schreibt im Kapitel über die Pilgerfahrt: Imâm asch- Schâfi^iyy und andere Gelehrte sagten: Es ist nicht erlaubt, das Laufen zwischen den beiden Hügeln an einer anderen Stelle als auf der festgelegten Bahn auszuführen. Wenn man neben der Bahn – in der Gasse der Duftstoffverkäufer – oder an einem anderen Ort das Laufen ausführt, dann hat das Laufen keine Gültigkeit, denn das Laufen zwischen den beiden Hügeln ist an einen bestimmten Ort geknüpft, somit ist das Ausführen dessen an einem anderen Ort nicht erlaubt – wie das Umkreisen der Ka^bah.

Folgendes ist während des Laufens zwischen den beiden Hügeln as- Safâ und al- Marwah empfohlen:

-          Das Sprechen von

رَبِّ اغْفِرْ وَارْحَمْ وَتَجَاوَزْ عَمَّا تَعْلَمْ إنَّكَ أنْتَ الْأَعَزُّ الْأَكْرَم

Rabbi ghfir warham watadjâwaz ^ammâ ta^lam, ´innaka ´Anta l-´A^azzu l-´Akram

-          Für den Mann: Das schnelle Laufen zwischen den beiden grünen Markierungen auf den Bahnen. Die Frau geht auf der ganzen Bahn in normaler Schrittgeschwindigkeit.

-          Die Reinheit (at- Tahârah)

Hinweis: Man sollte darauf achten, anderen Personen keinen Schaden zuzufügen, insbesondere dann, wenn es zu großen Menschenansammlungen auf einer engen Bahn kommt.

Al-Aschwãq

Adresse: Wiener Str. 1-6, 10999 Berlin
Telefon:  0049 30 616 217 67
Telefon:  0049 30 616 217 68
Fax:          0049 30 616 217 69
Email:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für folgende Städte

Berlin01773000474  Herford01638286528

Stade / Lübeck

015150534696
Bremen01722512763Mannheim01732072270Stuttgart015757930174
Düren01638479177Northeim017624325743Voerde015233769147
Essen015233769147Peine01717022735Wilhelmshaven01724226286
Hamburg017672827239Salzgitter01776752529  
Hannover01776707555Siegen017680757853